Material

Upper

Schmutzabweisender Schaft aus auf seiner  Innenseite hautfreundlichem, auf seiner Außenseite PU-beschichtetem  Leder-Imitat.  Das einschichtige und trotzdem dehnungsarme Leder besticht durch minimale (Regen-) Wasser-Aufnahme bei geringem Gewicht.biomac's Y³TriathlonNetz

Metallbedampftes, reißfeste Nylon-Netz auf beiden Seiten des Schuh-Rückens sorgen für optimale Belüftung der Füße. Anstatt Zugluft entsteht ein sanfter Wirbel in der Zehenbox. Die Folge: Auch bei langsamer (Berg-) Fahrt zirkuliert die von der Aero-Lasche eingefangene Lutf, die zusammen mit dem Hautschweiß Verdunstungskälte erzeugt.  Ergebnis: Fuß und Fahrer bleiben auch bei geringem Fahrtwind und hohen Temperaturen frisch! Achtung: Das Y³ Modell mit seiner zusätzlichen dritten Belüftung (s.u.)  ist spürbar kühler! Für Herbst, Frühling und Winter daher unbedingt unsere Überschuhe ordern!  02112008(002)Riemen

Wofür Ratschen und Seile die  Blut- und Lymphzirkulation strangulieren? Zwei reißfeste Klettverschlüsse umschließen den Fuß direkt über und unter dem Tarsometatarsal-Gelenk – fertig. Hierdurch werden Druckstellen ebenso vermieden, anstatt bei einem Sturz durch wulstige Ratschensysteme womöglich den einen Bruch eines Mittelfußknochens und lange Verletzungspausen zu riskieren. Die Riemen können unterhalb der Abnäher beliebig gekürzt werden, um sie der individuellen Fußhöhe optimal anzupassen. biomac's Y²Ferse

Die über der Achillessehne zwei-geteilte Fersenbox erfreute sich bereits beim Vorgänger-Modell (MACH1)  besonderer Beliebtheit. Als Gegenlager zu den Klett-Riemen bietet sie hervorragenden Halt und-  entlastet die Achilles-Sehnen spürbar. Mit einem leichtem Rutschgewebe ausgekleidet verhindert sie Blasenbildung und Sehnenreizung zugleich.

Auch bei den preisgünstigen Modellen (s.u.) bleiben wir unserer Philosophie treu: Paßform, Klima und bio-mechanisch verbesserte Plattenaufnahme

Karbon-Schuhschale (s.u.)

Die patentierte Fahrrad-Schuhsohle (DP 100 12 900 ) gewährleistet den geringstmöglichen Abstand zwischen Fuß und Pedal. Hochwertiges Karbon (keine Glasfaserbeimischung, kein Naßlaminat!) in seiner reinsten Form: die steife, je nach Anwendungsbereich bis zu 3,5mm starke Sohle garantiert optimale Kraftübertragung.

Durch ihre runde Form, der Fachmann spricht von Schüsselung, ermöglicht sie auch Sportlern mit Pro- oder Supinationsproblemen Unterschiede zum Vorfuß elegant zu kompensieren. Auf lösungsmittelhaltige Klebematerialien wird  im Schuhinneren bewusst verzichtet damit weder chemische Dämpfe noch hautfeindliche Stoffe das empfindliche Fußklima beeinflussen oder gar Kallusbildungen hervorrufen können.  schale1GetAttachmentThumbnail

Auf Wunsch gibt’s den Karbon- MACCIE  (hier mit Dreiloch-Platten und den dazugehörigen Adaptern zur Montage im mittleren Drittel des Schuhs) gegen Aufpreis auch als Maßanfertigung (s.d. Menü-Punkt „Customizing“).